Ausstellungen

ebersberg2

ebersberg1

 

Nicht durchgehende Linie

In der Ausstellung Nicht durchgehende Linie ist Malerei und (Stick) Zeichnung von Katja Bonnländer zu sehen.

Eine nicht durchgehend gezeichnete Linie bildet in geometrischen Darstellungen die verdeckte Seite eines dreidimensionalen Gegenstandes ab. Sie veranschaulicht etwas aus einer bestimmten Perspektive unsichtbares, und steht für die visuelle Vorstellung eines Innenraumes.

Die Stickzeichnungen Katja Bonnländers bilden Erinnerungen an Träume ab. Entgleistes, erweitertes, verborgenes Denken, das sich ergibt, im nächtlichen Innenraum – entlang einer nicht durchgehenden Bewusstseinslinie des Subjekts, von dem wir annehmen, es zu sein. Visuelle Bewusstseinsvorgänge bilden die Basis der Arbeiten.

Handschriftlicher Text – in den Arbeiten Katja Bonnländers gestickt – nimmt Bildraum ein – und erinnert an das mit Text kombinierte „protokollarische“ Aquarell Traumgesicht 1525 von Albrecht Dürer. Diese erste Abbildung eines subjektiven Traumes durch einen Künstler, liegt zeitlich nahe an der Veröffentlichung des ersten Mathemtikbuchs in deutscher Sprache – Underweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt in Linien ebnen unnd gantzen corporen, Dürer 1528.

In Bonnländers malerischen Arbeiten sind Kompositionen aus Geometrie und Landschaftsausschnitten, Interieurs, Portraits, amorphen farbigen Haufen zu sehen.
Zum Teil werden sie von entschieden fragilen Stickzeichnungen durchbrochen.
Auf kleinen Formaten stehen die gestickten Szenen einzeln.
Dichte bildet sich in den malerischen und zeichnerischen Arbeiten im Kontrast von freier Fläche und Häufung, im Wechsel aus Durchbruch und Reduktion.

 

2017 Einzelausstellung Nicht durchgehende Linie Kunstverein Ebersberg, ABC Galerie Westend 32mal 40 mal 40 Gruppenausstellung, Wasserschloß Taufkirchen Ohne Worte Gruppenausstellung

2016 Kunstwochenende im Zehentstadel Moosburg; offene Ateliers Otto Steidle

2015 München zeichnet BBK München, Maximilianstrasse; Wäcker und Gruapner Kunstvermittlung das kleine Format

2014 Kunst im Bau München 5, Isartalbahnhof; N ich t ich Haus 10 FFB; offene Ateliers Otto Steidle

2013 gezeichnet artlabor, München

2012 Schön ist was anderes, Kulturbahnhof Saarbrücken

2010 Hinterhalt Quellenreich, Künstlerforum Bonn Bazonale II Afghanistan, Weimar

2009 Kosmo neu Relitätsbüro / Galerie von Roith München

2008 Das sechste Element, Aspekte Galerie Gasteig München

2007 merawim ba pesch / weitergehen, Galerie FOE München (Einzelausstellung und Katalog)

2005 everybody`s darling, Schreiber Villa Leipzig

2000 / 2001 Jahresausstellungen der AdBK München, Ins, Haus der Kunst und Satelliten, Haus der Kunst / Maximilianstrasse München